Monatsarchiv: März 2013

„Frühjahrsputz“ für die Stadt Ludwigsburg

Die jüngste Château Louis Kampagne ging an die Stadt Ludwigsburg. Unsere Aufgabe war die Konzeption von Motiven rund um den Bürger-Aktionstag „Frühjahrsputz“ der Technischen Dienste (TDL) am 16. März.

Technische Dienste Ludwigsburg

Die Aktion ist weniger saisonal als langfristig als Imagekampagne angelegt. Die Frage steht im Fokus: Wer hält für mich als Bürger eigentlich die Stadt sauber? Und welche Arbeit steckt dahiner? Zweierlei Ziele werden verfolgt: Zum einen Bewusstsein zu schaffen für die Leistung, die die Technischen Dienste zum Wohle des Bürgers täglich erbringt. Zum anderen aber auch die Bürger selbst für die Sauberkeit der Stadt und deren Erhalt zu sensibilisieren – und sie zu animieren, selbst daran teilzuhaben.

Konzeptionell fußt die Kampagne vor allen Dingen auf klare, offensive Botschaften. Claims wie „Kehr mit, sei kein Frosch“, „Zusammen einen kehren“ oder „Sauber? In Arbeit!“ sind u.a. auf Plakaten, Flyern, Brückenbannern und Aufklebern zu lesen. Auch die Abfalleimer der Stadt rufen auf: „Müll mich doch voll!“. Kampagnenbegleitend wurden am Aktionstag Jutebeutel verteilt.

Werbeanzeigen

Nachhaltigkeit: Neue Kampagne von ANNEMARIE BÖRLIND

BÖRLIND1

Ausgezeichnete Verträglichkeit und eine Wirksamkeit, mit der die natürliche Schönheit zur Geltung kommt: Dafür steht die Naturkosmetik von ANNEMARIE BÖRLIND seit fast 60 Jahren. Dass Naturkosmetik von ANNEMARIE BÖRLIND auch sonst Gutes tut, zeigt die neue, von Château Louis für die Marke konzipierte Broschüre zum Thema Nachhaltigkeit.

BÖRLIND_BILD_Newsletter

Respekt vor der Natur und Respekt vor der natürlichen Schönheit stehen bei ANNEMARIE BÖRLIND im Mittelpunkt. Von der Gewinnung der Rohstoffe bis hin zum Vertrieb achtet das Unternehmen auf Natur schonende Abläufe und darauf, dass sämtliche Ressourcen sinnvoll genutzt werden. Mit dem Engagement für sozioökologische Projekte weltweit will ANNEMARIE BÖRLIND auch Sorge dafür tragen, dass die Inhaltsstoffe der Produkte ethisch nachvollziehbar gewonnen werden. Beispielsweise wird das Projekt „Rosen statt Opium“ in der iranischen Provinz Kerman unterstützt. Edle Damaszener Rosen werden hier in einer Höhe von 2.500 Metern in Bioqualität angebaut – auf Flächen, die früher für den Anbau von Opium genutzt wurden. Das Projekt liefert dank fester Lieferverträge mit ANNEMARIE BÖRLIND rund 600 Bauern und ihren Familien eine feste Existenzgrundlage. Aus den Gewinnen werden zudem drei Waisenhäuser und ein Frauenhaus finanziert.

Die Nachhaltigkeits-Kampagne wird von Printanzeigen und spezieller Schaufenster-Deko begleitet.

Neue FAQ-Filme für wgv-himmelblau.de

YouTube Channel wgv-himmelblau.de

Für wgv-himmelblau.de, der Online-Marke der Stuttgarter wgv Versicherungen, begann dieses Jahr mit einem Filmdreh. Wir erweiterten gemeinsam mit unserem Kunden das Angebot an FAQ-Filmen für Webportale um vier neue Clips.

Zu den bereits 25 Servicefilmen mit dem Avatar als Versicherungsberater Peter Help haben wir u. a. die Themen „Wann sind Kinder deliktunfähig?“ sowie „Was sind Gefälligkeitsschäden und sind diese in der Privathaftpflicht mitversichert?“ neu abgedreht.

Interessierte finden die nun insgesamt 29 Clips zu allgemeinen und speziellen Versicherungsfragen sowohl im Servicekanal auf wgv-himmelblau.de als auch auf dem eigenen YouTube-Channel.

FAQs in Form von Filmclips zu erläutern kommt zum einen der neuen Form der digitalen Informationsgewinnung vor allem jüngerer Verbraucher entgegen. Zum anderen ist das Bewegtbild bei der stetigen Zunahme an Daten im Netz aktuell das beste Mittel, um komplexe Sachverhalte (wie Versicherung) schnell verständlich zu machen. Filme sind obendrein persönlicher und emotionaler als nur statisches Bild und Text. Filme sind hoch attraktiv und brauchen heute nicht mehr den immensen Aufwand in der Produktion wie früher.

YouTube wie auch die anderen Social Media Kanäle sind für wgv-himmelblau.de, die rein online aufgestellt ist, virale Treiber für die Markenbotschaften.

Schöner Leben mit Holz. Das neue Uhl-Magazin

Mehr Produkte im Fokus, mehr Leben durch Zitate, schöne Frühlingsfarben: das neue Magazin von Uhl Schöner Leben. Und bereits die sechste Ausgabe, die Château Louis für das Einrichtungshaus Uhl Schöner Leben in Ludwigsburg gestalten durfte.

Dieses Mal dreht sich alles um das Thema Holz. Schöner Leben mit Holz: Wieso ist Holz so angenehm? Was ist wichtig im Umgang mit Holzmöbeln? Weitere Ausstellungsstücke komplettieren den Inhalt des Magazin gemeinsam mit zauberhaften Rezeptetipps. Mit typischem Flair für Uhl eben: Mit der Lizenz für Schöner Leben.

Detlev Bernharts Weintipp. Das gibt’s noch: Klasse Bordeaux für kleines Geld.

Chateau Paloumey

Da ist uns doch glatt ein ganz feines Bordeaux-Schnäppchen aus dem soeben in die Geschäfte gekommenen großen Bordeaux-Jahrgang 2010 zwischen die Kiemen gekommen.

Bei einer aktuellen Vergleichsverkostung des neuen Bordeaux-Jahrgangs 2010, zeigte sich einmal mehr die Extra-Klasse von Château Paloumey – einem Weingut, das bis vor wenigen Jahren noch ein echter Geheimtipp war, den außerhalb von Bordeaux nur ganz Wenige kannten. Inzwischen füllt Château Paloumey aber Jahr für Jahr einen erstklassigen Wein zu einem (noch) sehr günstigen Preis.

Château Paloumey ist ein Cru Bourgeois aus dem Haut-Médoc und eines der wenigen Weingüter im Bordelais, das die Handschrift einer Hausherrin trägt. Martine Cazeneuve heißt die Dame, die mit ihrem Weingut einen beeindruckenden Qualitätsweg geht, den einige Weinpäpste erst jetzt zu entdecken beginnen.

Wie schon im ebenfalls außerordentlichen Jahrgang 2009, gehört Château Paloumey auch in diesem Jahr in unsere Kategorie persönliche Lieblingsweine. Unsere Verkostungsnotizen aus der Vergleichsprobe: Tiefdunkles Rubin, sehr schönes schwarzbeeriges Bouquet nach Cassis und Brombeeren, dabei geschliffen und elegant, wie nur ganz wenige Weine seiner Preisklasse. Für rund Euro 15.- erhält man so einen Bordeaux mit viel Potenzial, den es sich lohnt für einige Jahre im Keller zu vergessen und reifen zu lassen. Schon in ein paar Jahren wird man sich dann wundern, dass man den damals so günstig erstehen konnte. Ist doch schön, dass es sowas noch gibt!

Gesehen bei Mövenpick Weinland, wo es übrigens zum fast gleichen Preis auch noch den ebenfalls großartigen Jahrgangsvorgänger gibt.

Mehr zu Château Paloumey: http://www.chateaupaloumey.com