Schlagwort-Archive: marke

Husch husch ins eigene Häuschen – wir starten ins neue Jahr mit der Fortführung der Imagekampagne für die Kreissparkasse Ludwigsburg

Kampagne KSK

In Zeiten von Niedrigzinsen rückt der oft gehegte Wunsch vom Wohneigentum für viele in greifbare Nähe. Doch wie viel Wohnung oder Haus sie sich tatsächlich leisten können, ist den meisten Leuten nicht bewusst.

Aufgabe des neuen Kampagnenschwerpunktes ist es deshalb, potentielle Eigenheimbesitzer für den kostenlosen Eigenheim-Check der Kreissparkasse Ludwigsburg zu gewinnen, der schnell und einfach den persönlichen Finanzierungsrahmen aufzeigt.

Die Kampagne ist aktuell in Filialen auf Riesenpostern, Plakaten, Flyern, in Anzeigen offline und online sowie Newslettern und auf der Webseite des Bankunternehmens zu sehen.

_____________________________________________________

Edel und schön – das Château relauncht die Dekorative Kosmetik für ANNEMARIE BÖRLIND

aktuelles Anzeigenmotiv Dekorative Kosmetik ANNEMARIE BÖRLIND

aktuelles Anzeigenmotiv 

Der Dekorativen Kosmetik unseres langjährigen Kunden ANNEMARIE BÖRLIND haben wir im Rahmen eines Packaging-Relaunches einen neuen Anstrich verpasst. Elegante Schwarztöne und ausdrucksstarke Bilder statt Holz- und Beigetöne dominieren die neue Kampagne.

Edel und anspruchsvoll sollte der neue Auftritt sein. Dabei sollte aber auch der natürliche Charakter der einzelnen Produkte hervorgehoben werden. Und so haben wir uns für wunderschöne Blumenmotive in edlem Ambiente entschieden. Das neue Packaging und die neu gestalteten Werbemittel sollen eine neue Wahrnehmung der Dekorativen Kosmetik von ANNEMARIE BÖRLIND vermitteln. Die überarbeiteten Produkte kommen in einer ganz neuen Farbwelt daher. Durch die neue Farbwahl liegt der Fokus auf den Attributen Hochwertigkeit, Eleganz und Glamour.

Angewendet wird der neue Look in Anzeigen, Online, in Endverbraucher-Broschüren, auf Dekorationselementen für Events, bei Schaufensterelementen, auf Tragetaschen und im Make-up-Pass.

Naturkosmetik von ANNEMARIE BÖRLIND gibt es seit fast 60 Jahren. Durch schonende Herstellungsverfahren, ethische Nachvollziehbarkeit von Inhaltsstoffen und dem Engagement für sozio-ökologische Projekte soll der Achtung von Mensch und Natur Ausdruck verliehen werden. Doch nicht nur das ist Börlind wichtig: Viel Wert wird auch auf die Wirksamkeit der Produkte gelegt. Eine Philosophie, die unserer Einstellung den Dingen gegenüber absolut entspricht. Denn auch wir legen großen Wert darauf, dass die von uns erarbeiteten Kampagnen im Markt echte Wirkung zeigen.

Château Louis ist mit erstem TV-Spot von aronia+ on air

Szene_aronia9

Im Pitch für die neue Kampagne von aronia+ haben wir uns gegen unsere Mitbewerber durchgesetzt und damit den Auftrag zur Entwicklung einer integrierten TV-Kampagne bekommen. Wieder einmal bringen wir ein Produkt erstmalig ins Fernsehen. Seit dem 27. Januar wird der Spot in ausgewählten reichweitenstarken TV-Sendern ausgestrahlt. Und wer genau hinhört, erkennt  sicher Schauspieler Sky du Mont als unseren Off-Sprecher.

Die Konzeption der Kommunikationsstrategie und des TV-Spots lag in unseren Händen. Realisiert wurde der Werbefilm von Bayerl & Partner mit dem Regisseur Michael Toft.

Bei aronia+ handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel mit natürlichen Antioxidantien. Entwickelt wurde das Produkt aus dem Saft natürlicher Aroniabeeren, von der Ursapharm Arzneimittel GmbH. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der für aronia+ entwickelte Fernsehspot.

„Es ist eine Freude für ein so innovatives Produkt tätig zu sein“, so Detlev Bernhart, Geschäftsführer und Partner bei Château Louis. „Wir sind sicher, dass es uns mit der neuen TV-Kampagne gelungen ist, den Verbraucher optimal über die Vorteile und die Wirkweise von aronia+ zu informieren.“ Der Spot zeigt typische Alltagssituationen, wie sie gerade jetzt in der Erkältungszeit vorkommen und die die Protagonisten im Film unbeschadet überstehen.

Hier geht’s zum Spot:

Kampagnendaten:
Agentur: Château Louis – Strategische Markenführung und Kommunikation
Kunde: URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Produkt: Nahrungsergänzungsmittel
Land: Deutschland
Produktion: Bayerl & Partner, Hamburg
Jahr: 2014
Creative Director: Uli Sixt
Geschäftsführer: Detlev Bernhart
Beratung: Sophie Menzel
Regisseur: Michael Toft
 
________________________________________________________

Social Media Teil 5: Fan-atismus!

von Eike Hinner

Fans, Fans, Fans – überall Fans.

Vor der EM ging es um Fans, während der EM tat man alles für die Fans und jetzt will man immer noch eines: Fans bekommen. Fans tun Dinge, die andere nicht tun. Sie heulen, wenn andere mit den Schultern zucken. Sie reden und reden – und man muss ihnen zuhören. Sie haben vielen anderen Menschen etwas voraus: Eine Mission.

Für diese Mission geben sie Vieles auf: Zeit steht ganz oben, Geld kommt gleich danach. Allein schon der Inhaber einer Fußball-Dauerkarte für den Lieblingsverein verbringt nur durch diese Karte schätzungsweise 160 Stunden im Jahr damit, zu den Spielen zu reisen und sie anzusehen. Das sind, den Schlaf eingerechnet, 10 Tage im Jahr. Mehr als ein Drittel eines Jahresurlaubs. In denen ist der Fan exklusiv mit seinem Verein beschäftigt, macht nichts anderes. Warum? Was bringt ihn dazu?

Im Griff der Gefühle.

Auf den ersten Blick wirkt es eigenartig, Gefühle an Ereignisse, Dinge, Institutionen zu koppeln. Sollten sie nicht etwas rein Zwischenmenschliches sein?
Doch dabei würde man zwei wichtige Punkte außer Acht lassen:

Der erste hat mit dem Gedächtnis und der Entscheidungsfindung zu tun:
Gefühle konstruieren eine Erzählrealität im Gehirn, schaffen Geschichten statt minutiösen Detailerinnerungen. Wenn wir uns erinnern, erinnern wir uns „mit Gefühl“. Um uns an Ereignisse, Dinge, Institutionen zu erinnern, müssen wir also zwangsläufig eine Art Gefühl damit verknüpfen, um es in die narrative Realitätssicht des Geistes einbinden zu können. Zu den stärksten, den unauslöschlichen Erinnerungen zählen diejenigen mit der höchsten Emotionsdichte. Erinnern Sie sich nicht auch an Ihre erste Liebe?

Der zweite Punkt ist die Zueignung unserer Umgebung an uns selbst:
Die durch den internen Narrationsprozessor festgeschriebenen Gefühlsverbindungen stellen die Verbindung zwischen Entitäten der Real- und Gedankenwelt und uns selbst her. Sie werden durch die Verknüpfung mit Gefühlen Teil unseres Selbst. Damit werden sie für uns wertvoller.

Studien zeigen, dass beispielsweise beim Verkauf des Familienhauses vor einem Umzug das bisherige Heim im Preis viel höher eingeschätzt wird, als im Umkehrschluss ein potentieller Käufer dafür ausgeben würde. Durch unsere Erinnerungen, unsere Erlebnisse, gewinnt die alte Heimat in unserer Vorstellung ideellen Wert, der sich auch stark in unserer materiellen Bewertung niederschlägt.

Auf der gleichen Grundlage funktioniert Fantum. Und durch das obige Beispiel wird auch sofort klar, warum Fantum gerade für Werbeagenturen und werbende Firmen so interessant ist.

Gefühle sind Gold wert.

Der Wert eines Fans wird immer öfter gemessen – die Online-Welt macht es einfach. So hat beispielsweise Nike festgestellt, dass Fans der Marke im Jahr 2010 deutlich mehr für Nike Produkte ausgaben als normale Kunden: Nämlich 206 $ statt 86 $. Dieser Unterschied macht deutlich, wie wichtig es für Firmen ist, Kunden in Fans zu verwandeln. Sind sie dann als Fans registriert, hat man als Unternehmen gewichtige Vorteile: Fans sind auf einer ganz simplen Anfangsebene identifizierbar geworden, zählbar, untersuchbar in ihrem Verhalten. Zudem sind sie als Zielgruppe deutlich leichter zu erreichen: Man hat Kontakt, beispielsweise durch angegebene Kontaktdaten.

Zu dieser ersten, praktischen Ebene, die die Aktionsrichtung „vom Unternehmen zum Fan“ darstellt, kommt eine weitere, zweite Ebene, in der sich diese Aktionsrichtung größtenteils umkehrt. Diese Richtung „vom Fan zum Unternehmen“ oder, einfacher, „vom Fan ausgehend“, lässt den Umgang mit Fans für Marken, Firmen oder Unternehmen zu einem besonders lohnenden Dialog werden.

Managementstrategin Anne M. Schüller hat die Dynamik der „vom Fan ausgehenden“ Aktionsrichtung detailliert untersucht . Vor allem drei Wahrheiten über Fans sind jedoch im Werbekontext besonders hilfreich:

1. Fans erhöhen Umsatz und Gewinn. Das geschieht sowohl durch höhere Ausgaben, als auch durch regelmäßigere „Treueausgaben“.
2. Fans machen Werbung, sind Markenbotschafter, versuchen, andere auf ihre und Ihre Seite zu ziehen.
3. Fans sind gute Ratgeber: Durch sie wird man sofort darauf aufmerksam, wenn etwas nicht gut ankommt, erfährt vielleicht sogar schon, was man verbessern sollte, wenn etwas nicht optimal läuft. Sie kümmern sich so sehr um Image und Qualität der Produkte wie die Firma selbst.

Daraus kann man nur ein Fazit ziehen: Es ist wichtiger denn je, Fans zu bekommen. Weil es durch die globale Vernetzung auch leichter geworden ist. Wer Fans hat, hat Rückendeckung. Wer keine Fans hat, hat einen großen Nachteil gegenüber der Konkurrenz.
Also: Behandeln Sie Ihre Fans gut. Sie sind jeden Cent wert!

Einfach sicher – mit wgv-himmelblau.de

Château Louis kreiert neue Online-Versicherungsmarke für
WGV Versicherung

Einfach sicher? Seit November ist der Wunschgedanke vieler Internetnutzer Realität – auf wgv-himmelblau.de, der einfachsten Online-Versicherung auf dem Markt. Die Entwicklung, Umsetzung und Pflege der neuen Onlinemarke unter dem Dach der WGV Versicherungen stammt aus unserer Denkfabrik. Die WGV betritt damit digitales Neuland – und direkt Vorreiter in der gesamten Versicherungsbranche. Denn derart konsequent digital und dialogorientiert an der Online-Zielgruppe hat das Thema Online-Marke in der Versicherungsbranche noch niemand gedacht. Für die digitale Umsetzung haben wir uns die Social Media-Spezialisten von MediaCluster ins Team geholt.

Die Marke ist seit Ende Oktober „on Air“. Das Angebot ist einfach und eindeutig: wenige Kategorien (Fahrzeuge und Rechtsschutz), einfache Tarife, passgenau auf die junge Zielgruppe zugeschnitten. Weitere Produktkategorien werden dieses Jahr folgen. Die Markeneinführung wird mit Funkspots und Online-Anzeigen unterstützt. Das Herz der Kommunikationsstrategie schlägt jedoch digital: Das Social Media-Maßnahmenpaket rund um Blog (http://blog.wgv-himmelblau.de/), Facebook-Seite (http://www.facebook.com/FragPeter) und Youtube-Kanal (http://www.youtube.com/peterhelp70) bildet die wichtigste Dialogplattform für Kunden und Markenfreunde.

Screenshot website

So einfach geht Versicherung - auf wgv-himmelblau.de!

Die Fangemeinde von wgv-himmelblau.de ist groß und lebendig – nicht nur für eine Versicherung

Die Fangemeinde von wgv-himmelblau.de ist groß und lebendig – nicht nur für eine Versicherung