Schlagwort-Archive: Weißwein

WRG Deutschland und Lamberti Weine starteten mit groß angelegter Jubiläumsaktion

Dass wir im Château gute Weine lieben, ist inzwischen hinreichend bekannt. Und deswegen freuen wir uns umso mehr, dass der erste Kunde des im November 2013 gegründeten Joint Venture zwischen White, Red & Green und Château Louis ein großer italienischer Weinanbieter ist. Die Cantina Lamberti.

Rauchende Köpfe, tolle Ideen, unzählige Mailkontakte und Telefonate mit Italien, aber jetzt geht sie an den Start: Die große Lamberti-Gewinnspielaktion. Dieses Jahr feiert Lamberti seinen 50. Geburtstag und hierzu hat White, Red & Green Deutschland gemeinsam mit den Kollegen von WRG in Italien eine große POS-Kampagne konzipiert. Das Besondere an dieser Kampagne ist, dass sie gleichermaßen in Deutschland, wie auch in Italien eingesetzt wird. Deshalb war es ebenso notwendig wie sinnvoll, dass die Kollegen von WRG in Deutschland und Italien die Aktion gemeinsam konzipieren und im Detail auf die jeweils besonderen Anforderungen der Konsumenten und der Handelslandschaft in Italien und Deutschland zuschneiden.

aktuelles Anzeigenmotiv "50 Jahre Lamberti"

aktuelles Anzeigenmotiv „50 Jahre Lamberti“

Neben Anzeigen in ausgesuchten Fachhandelstiteln startet am 15. April die Gewinnspielaktion zum 50. Firmenjubiläum in vielen deutschen und italienischen Supermärkten gleichzeitig. Auch eigens für das Jubiläum kreierte Flaschenlabels haben die italienischen und deutschen Mitarbeiter von WRG gemeinsam erarbeitet. Wir sind überzeugt, dass noch viele weitere deutsche und italienische Marketing-Unternehmen, die in beiden Märkten – Deutschland und Italien – tätig sind, die eng integrierte Zusammenarbeit unseres Networks nutzen werden. Die exzellente Marktkenntnis von WRG in beiden Märkten und die gemeinsame Konzeption von Marktbearbeitungsmaßnahmen und kreativen Umsetzungen, die in beiden Märkten perfekt funktionieren, sind für diese Kunden entscheidend.

Doch das ist natürlich nicht alles: Für das 50. Firmenjubiläum der Traditionsmarke haben WRG Deutschland und Italien ein gemeinsames Jubiläumslogo als Key Visual entwickelt, das auf die gesamten Kommunikationsmittel angewandt wird. Außer dem 50. Jubiläum stehen auch die Neueröffnung der Tenuta Preella, dem Weingut von Lamberti, und die Neueinführung von zwei neuen Weinen im Fokus der Kampagne. Das Traditionsunternehmen vom Gardasee bietet Weine im Mittelpreissegment an. Zu finden sind die Weine in ausgewählten deutschen Supermärkten sowie im Getränkefachhandel.

aktueller Salesfolder

aktueller Salesfolder

_______________________________________________________

Advertisements

Weinprobe im Château: Feine Weine, feine Gäste

Weinprobe_110214_2

Die Weinproben im Château sind immer etwas Besonderes. Sie stehen für ausgezeichnete Weine, erstklassiges Essen, interessante Teilnehmer und vor allem viel Spaß und gute Gespräche in entspannter Atmosphäre.

Handverlesen waren auch dieses Mal nicht nur die Gäste und die Weine, zudem haben wir uns im Château wieder einmal einen studierten Weinbetriebswirt an unsere Seite geholt. Steffen Brahner, Geschäftsführer des Weinguts Dr. Bürklin-Wolf hatte einige vorzügliche Weißweine im Gepäck. Insgesamt acht Riesling-Weine aus den besten Premier und Grand Cru Lagen wurden verkostet. Spannend und lehrreich waren neben den Weinen auch die Erklärungen und Geschichten, die Steffen Brahner zu den einzelnen Weinen lieferte.

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf aus der Pfalz ist eines der berühmtesten und traditionsreichsten Weingüter Deutschlands. Mit der Umstellung auf biodynamischen Anbau 2005 zeigte sich, dass auch „alte“ Weingüter hoch innovativ sein können. Zudem ist Dr. Bürklin-Wolf als einziges ausländisches Weingut im französischen Bio-Verband „Biodyvin“ aufgenommen worden. Auf dem Weingut wird zu über 80 Prozent Riesling angebaut. Der Rest der Anbaufläche ist für Weißburgunder und Spätburgunder reserviert.

Favorit im Château bei den Premier Crus von Bürklin-Wolf war der Riesling Wachenheimer Altenburg 2012, der mit seiner außergewöhnlichen Mineralität, reifer Mirabellenfrucht und viel Cremigkeit dem Gaumen schmeichelte.

Bei den Grand Crus überzeugte der Gaisböhl aus dem aktuellen Jahrgang. Die Verkoster waren sich schnell einig: Der 2012er ist sicher einer der schönsten Gaisböhl der letzten Jahre. Großartig auch der Grand Cru Hohenmorgen aus dem Spitzenjahrgang 2009, der in zwei oder drei Jahren auf dem Höhepunkt sein wird. Beeindruckend der Grand Cru Reiterpfad aus dem völlig unterschätzen Jahrgang 2002: Er zeigt sich knapp 12 Jahre nach der Lese hellwach und knackig frisch.

Zum Abschluss servierte Steffen Brahner eine Ruppertsberger Riesling Auslese aus 2010 mit ausgeprägten Pfirsich- und Zitrus-Aromen. Ein Wein für die kommenden Jahrzehnte! Es lohnt sich, davon ein paar Flaschen in die hinterste Ecke des Kellers zu legen.

Fazit des Abends: 400 Jahre Tradition schmeckt man einfach! Die Rieslinge von Bürklin-Wolf gehören unzweifelhaft zu den besten deutschen Weißweinen. Schnell wurde beschlossen, im kommenden Jahr eine Verkostung des dann vorliegenden Jahrgangs 2013 zu organisieren.

Vielen Dank an Steffen Brahner und alle Gäste des Abends!

_____________________________________________________

Weinprobe im Château: Servus Österreich!

Österreich Weinprobe_Blogbild_175x55mm
Österreich ist bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten wie Salzburger Nockerln, Backhendl und Sacher-Torte. Dass hier aber auch vorzügliche Weine herkommen, davon konnten sich Freunde und Geschäftspartner von Château Louis bei unserer Weinprobe am 01. Juli 2013 überzeugen. Diese stand ganz im Zeichen von grüner Veltliner, Muskateller und Pannobile.

Detlev Bernhart und Ludwig Silbermann verkosteten erlesene Weine aus der Wachau, dem Burgenland und der Steiermark. Augen, Nase, Gaumen, Ohren, alle Sinne wurden hierbei angesprochen und verwöhnt. Untermalt wurde die Weinverkostung mit einer deliziösen Feinschmecker-„Brotzeit“.

Das Rennen um die Gunst der Weinfreunde machte altersmäßig gesehen ein Jungwinzer aus dem Burgenland. Der Pannobile 2009 vom Weingut Claus Preisinger wurde einstimmig zum Wein des Abends gekürt. Trotz seines jungen Alters steht Claus Preisinger den alten Weinhasen in nichts nach und zählt bereits jetzt zur Winzerspitze Österreichs. Preisingers Cuveé (60% Zweigelt, 40% Blaufränkisch), von Hand gelesen, zeichnet sich durch seine Vielschichtigkeit und Komplexität aus.

Dicht gefolgt wurde dieser Rotwein, von zwei Weißen. Die Gäste waren sich uneinig, welcher von beiden denn nun besser mundete und so kürten wir an diesem Abend zwei Zweitplatzierte. Der Alzinger Loibenberg Grüner Veltliner Smaragd 2011 zeichnet sich durch ein helles grüngelb aus, hat eine pfeffrige Würze in der Nase und ist im Gaumen finessenreich. Dieser kräftige Weißwein stammt aus der Wachau. Sein Konkurrent an diesem Abend, der Sauvignon Blanc 2011 aus der Lage Steinbach vom Weingut Lackner Tinnacher, kommt aus der Steiermark und besticht durch seine feine Note aus Akazie, Grapefruitschale, reifen Aprikosen und Holunderblüte. Am Gaumen ist er eher trocken und besitzt eine gute Balance zwischen feiner Frucht und Säure.

Essen und Trinken halten bekanntlich nicht nur Leib und Seele zusammen, sondern bieten uns auch immer wieder eine willkommene Gelegenheit zum Austausch und gemütlichen Beisammensein mit Freunden und Geschäftspartnern.

Siegerweine_P1030446

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detlev Bernharts Weintipp: Unico Cococciola 2010 vom Weingut Tenuta Ulisse in den Abruzzen

Das Château genießt. Unser Weintipp für die letzten Sommertage und einen hoffentlich goldenen Herbst, ist diesmal ein Weißwein:
Unico Cococciola 2010 vom Weingut Tenuta Ulisse in den Abruzzen.

Weintipp von Detlev Bernhart: Unico Cococciola 2010 vom Weingut Tenuta Ulisse in den Abruzzen

Weintipp von Detlev Bernhart: Unico Cococciola 2010 vom Weingut Tenuta Ulisse in den Abruzzen

Schon mal einen Weißwein von der Cococciola-Rebe getrunken? Sicher nicht. Wir auch nicht, bevor uns ein befreundeter Weinhändler seine Entdeckung ans Herz legte.

Cococciola ist eine uralte Rebsorte, die nur in den Abruzzen in der Nähe der Ortschaft Chieti angebaut wird und über deren Herkunft so gut wie nichts bekannt ist. Nach Chieti kommt man, wenn man bei Pescara die Adriaküste verlässt und ein paar Kilometer ins bergige Hinterland fährt – aber wer will für ein paar Flaschen Wein schon so weit fahren?

Das dynamische Weingut Ulisse hat die Rebsorte Cococciola wieder entdeckt und macht daraus einen ganz wunderbaren trockenen Weißwein, der so richtig nach Sommer schmeckt. Komplett in Stahl ausgebaut, zeigt er zarte Zitrus- und Blüten-Aromen und delikat-knackige Anflüge von grünem Apfel. Damit lässt er all die vielen weichgespülten Pinot Grigio- und Chardonnay-Weinchen alt aussehen. Ganz wunderbar passt er zu Antipasti, zu Fisch und Meeresfrüchten oder zu einem Risotto al Limone, mit dem sich der Sommer so richtig schön ausklingen lässt.

Kaufen kann man den Wein für 10,50 Euro bei Jo’s Weindepot in Stuttgart, www.jos-weindepot.de, ein Weinhändler, den wir all denjenigen, die diesen Geheimtipp noch nicht entdeckt haben, ans Herz legen möchten.